Öffnungszeiten

April bis Oktober:
Montag - Sonntag 10 - 17.30 Uhr

November bis März:
Dienstag - Sonntag 10 - 16.30 Uhr

Geschlossen:
24. Dezember

Eintrittspreise

Tageskarten

Erwachsene: 3,50 Euro
ermäßigt: 2,00 Euro
Familien: 7,00 Euro
Kinder unter 6 Jahre: frei

mehr lesen ...

Kontakt & Anfahrt

Archäologisches Freilichtmuseum Groß Raden
Kastanienallee
19406 Groß Raden

Telefon: 03847 - 2252

mehr lesen ...

Palisade im Freilichtmuseum Groß Raden wird erneuert

Mehr als 20 Jahre hat sie durchgehalten, nun muss sie erneuert werden: Die Palisade am Eingang der slawischen Siedlung, die den Zustand um 900 n. Chr. darstellt. In den nächsten Wochen wird die Palisade abgetragen und dann Stück für Stück wieder aufgebaut. Im Gegensatz zum ersten Nachbau wird die neue Palisade aus Eichenstämmen bestehen – wie das Original, dessen Reste bei den Ausgrabungen von 1973–1980 freigelegt worden waren.

Die Palisade sicherte den einzigen Zugang zur Halbinsel, auf der sich die Siedlung und das Heiligtum befanden. Wer auf die Halbinsel wollte, musste eine Brücke über einen breiten Graben und dann ein Tor in der Palisade passieren. Im Gefahrenfall konnte die Brücke sicher schnell abgebaut und das Tor versperrt werden.

Die neue Palisade wird aus naturgewachsenen Stämmen gefertigt und nicht so exakt gerade sein wie die vorherige. Es bleiben wahrscheinlich kleine Gucklöcher von innen für die ganz Neugierigen.

Eindrücke von den Arbeiten

  • 1. Tag: Die alte Palisade wird abgebaut.
  • 1. Tag: Die alte Palisade wird abgebaut.
  • 2. Tag: Die Palisade ist weg.
  • 2. Tag: Ein ungewohnter Anblick - das Freilichtmuseum ohne Palisade.
  • 2. Tag: Ein ungewohnter Anblick - das Freilichtmuseum von innen ohne Palisade.
  • 4. Tag: Das erste Holz für die neue Palisade wird geliefert.
  • 4. Tag: Aus naturgewachsenen Stämmen soll die neue Palisade entstehen.
  • 4. Tag: Aus naturgewachsenen Stämmen soll die neue Palisade entstehen.
  • 4. Tag: Fundament für die neue Palisade.
  • Auch die Brücke wird erneuert. Hier sieht man die alten Unterzüge.
  • Für die Besucher gibt es solange eine Ersatzbrücke.
  • Die Pfähle werden für die Brückensanierung ausgetauscht.
  • Zimmerleute legen die Balken für die neuen Unterzüge.
  • Fast fertig: die neue Brücke des Archäologischen Freilichtmuseums.
  • Blick vom Torhaus auf die neue Brücke des Archäologischen Freilichtmuseums.
  • Nach der Brücke wird die neue Palisade aufgebaut.
  • Die neue Palisade erstreckt sich zu beiden Seiten des Tores.
  • Die naturbelassenen Stämme werden für die neue Palisade zugeschnitten.
  • Die Palisade steht. Nun fallen nur noch Restarbeiten an.